Das Leben

09
Feb

Elementargefahren – oder „das Spiel mit Wahrscheinlichkeiten“

Immobilien und Inventar stellen ein großes Kapital dar.
Wie schütze ich mein Eigenheim samt Inhalt vor Gefahren?
Was sollte ich bei der Absicherung berücksichtigen? Was brauche ich wirklich?
Wie bei jedem Spiel ist es sinnvoll auch hier zunächst die Spielregeln zu kennen.

Ein Wohngebäude und seinen Inhalt gegen die Gefahren von Brand, Blitzschlag und Explosion abzusichern, ist glücklicherweise selbstverständlich.
Darüber hinaus haben auch viele Häuslebesitzer mittlerweile die Absicherung von Leitungswasserschäden und Schäden durch Sturm und Hagel in Ihren Vertragsumfang aufgenommen.
Anders sieht es bei der Absicherung der Elementargefahren aus. Die Versicherer haben hier leicht unterschiedliche Definitionen. Zumeist enthalten sind in den Elementargefahren die Naturrisiken Überschwemmung, Hochwasser, Erdfall, Erdrutsch, Erdbeben, Schneedruck und Lawinen sowie Vulkanausbrüche.
Hier stellt sich die Frage „Brauche ich das wirklich?“ Und schon kommen die Wahrscheinlichkeiten ins Spiel.
Wie groß ist das Risiko, dass ausgerechnet Ihr Haus von einer solchen Elementargefahr getroffen wird? Das können wir Ihnen leider auch nicht beantworten.
Wenn man sich aber die Wetterkapriolen der letzten Jahre anschaut, dann muss man sich eingestehen, dass die Wahrscheinlichkeit steigt.
Der Gesamtverband der Versicherer bestätigt die Zunahme von Schäden durch Elementargefahren und die enorme Höhe der auftretenden Schäden.

Was kostet mich das?
Die Elementargefahrenabsicherung können Sie zu Ihrer Wohngebäudeversicherung als Zusatzbaustein hinzufügen. Die Prämie hängt davon ab, in welcher geographischen Lage sich das Gebäude befindet. Daraus ergibt sich die Einstufung in eine der vier Gefährdungsklassen, die wiederum über die Höhe des zusätzlichen Beitrages entscheidet.
Gerne erstellen wir Ihnen Ihre persönliche Berechnung hierzu.

Entscheiden Sie selbst, wie hoch Sie die Wahrscheinlichkeit sehen, dass Ihr Eigentum betroffen sein könnte. Wir hoffen, dass Sie nie von einem Schaden betroffen sind.


Keine Kommentare möglich.